cropped-kulturschmiede_header.jpg

Friday night

nächste offene Bühne und friday night – young and old together

am 28. September 2018

fridaynight_092018

Alle Termine 2018

27.04.2018, 25.05.2018, 29.06.2018, 28.09.2018, 26.10.2018, 30.11.2018

Die neue Idee: Wir möchten das Konzept der offenen Bühne um einen Baustein erweitern und wollen so den Musikabend nutzen, um junge und etwas ältere Menschen zusammen zu bringen. Die offene Bühne war bisher ein ungezwungener Treffpunkt für alle Musikinteressierten und die, die es noch werden wollen. Jeder konnte sich auf der kleinsten Bühne der Welt ausprobieren. Dies bleibt auch so, nur wird das Konzept jetzt um eine Kleinigkeit erweitert. Im Anschluss an die offene Bühne gibt es einen Discoabend. Da alle Menschen gern tanzen und sich bewegen, wollen wir über dieses Medium unser Projekt „Friday night“ – young and old together“ ins Leben rufen und möchten ganz herzlich auf diese außergewöhnliche Veranstaltung aufmerksam machen. Orgateam ist eine Mischung aus Mitgliedern des Vereins sowie einigen Jugendlichen, die einfach Lust daran haben, sich zu engagieren.
Die erste Veranstaltung fand am Freitag, den 24.04.2015 statt.

Bisher: Angefangen hat alles mal mit der Amateurbühne im Jahr 2011. Dies wollen wir als Verein Kulturschmiede-Mariendorf e.V. aufgreifen und für die Kinder und Jugendlichen, selbstverständlich auch für die Erwachsenen, wieder lebendig machen. Jeden 1. Sonntag im Monat wird ein ungezwungener Treffpunkt für alle Musikinteressierten und die, die es noch werden wollen, eingerichtet, so dass sich  jeder  auf der kleinsten Bühne der Welt ausprobieren kann.  Wir wollen Motivation und Selbstbewusstsein von Kindern und Jugendlichen stärken, viele Menschen vereinen und ein gemeinsames Miteinander für die Bürger in unserer Nähe schaffen.

offene bühne 3offene Bühne 2offene bühne 1

Theateraufführungen

Die Theateraufführungen der Theatergruppe
der Kulturschmiede-Mariendorf e.V. waren ein voller Erfolg.

Die Theatergruppe der Kulturschmiede Mariendorf e.V. zeigte zwei Märchen, wie sie unterschiedlicher nicht sein konnten.

Mit dem ersten Stück „Der verzauberte Garten“ begann die Theateraufführung:

Wie im Paradies lebten die Prinzessin und der Gärtner in dem wunderschönen Garten, bis die Blume des Bösen das Herz der Prinzessin vergiftete. Der Gärtner machte sich auf einen langen, gefahrvollen Weg und brauchte dabei viel Klugheit, Mut und Herzenswärme, um den bösen Fluch zu lösen, und ohne den weisen Rat der Alten hätte er es wahrscheinlich niemals geschafft.
Ganz Mariendorf war eine Bühne, auf der die Gäste den Gärtner auf seinem abenteuerlichen Weg begleiteten. Auch wenn er von Anfang an das Ziel vor Augen hatte, wuchs mit seinen Erfahrungen erst seine Gewissheit, was wirklich wichtig ist. Und auch wenn die Alte eine wichtige Rolle für Ihn spielte, „konnte (sie) allerdings nur denen helfen, die sich selber helfen wollen“. Wie alle Märchen ist dieses Stück ein Sinnbild für unser Leben.

Während die Gäste bei Wein und Kräuterbutterbrote über die erste Theateraufführung, die Laienschauspieler und die geniale Inszenierung von der Regisseurin, Lucia Knäpper, mit den vielen schönen Gärten und wichtigen Plätzen Mariendorfs nachdachten, bereiteten sich die Schauspieler auf Ihr zweites Stück vor.

Nach der Pause ging es dann mit dem zweiten Stück „P[i:]ter und der Wolf“ weiter:

Geheimnisvolle Dinge gingen vor in der Bar „Zum Diamanten“: Eine Ente verschwand, eine Katze sang und tanzte, Ganoven tauschten heimlich Edelsteine gegen irgendwelche mysteriösen Dinge ein und die Geheimpolizei war dem finsteren Mister Werwolf auf der Spur.
Konnte „Detective Peter“ den Fall lösen?
In einer wilden Anlehnung an „Peter und der Wolf“, Marlowe, James Bond, „Die Wanze“, Rotkäppchen und den Blues Brothers begleiteten die Bargäste Peter auf seiner turbulenten Fahndung – natürlich in einer richtigen Kneipe und auf der kleinsten Bühne der Welt von der Kulturschmiede-Mariendorf e.V.

Unser tiefer Dank gilt Lucia Knäpper, Schauspielerin, Spielleitung und Wegweiser in einem. Lucia hat an der Akademie für Darstellende Kunst Regensburg von 2007 – 2010 Ihre Ausbildung als staatlich geprüfte Schauspielerin mit Auszeichnung absolviert. Sie hat alles aus uns rausgeholt, uns an unsere Grenzen gebracht und dafür gesorgt, dass wir das Maßband unserer Grenzen neu definieren. Diese großen Herausforderungen und tollen Erfahrungen sind in Worte nicht zu fassen. Es ist Aufregung, Glück und auch ein wenig Angst, aber alles in allem ist es nur schön.

2014-04-27_theater32014-04-27_theater2
2014-04-27_theater1